Hausbautipps24 - Der Hausbau

Im Abschnitt Hausbau informieren wir Sie über den Hausbau selbst, beginnend mit der Bauplanung, die entscheidend dafür ist, welche Bauweise gewählt werden soll und endend mit dem Innenausbau. Zusätzlich können Sie unsere kostenlosen Online Ratgeber für viele Teilbereiche des Hausbaus nutzen. Informationen über Massivhaus, Fertighaus oder Holzhaus verbinden sich mit Grundlagen der ökologischen Bauweise und Hinweisen auf das barrierefreie Bauen. Den wichtigen Artikeln über die Außenanlagen, wie Garage, Carport, Swimingpool, Wintergarten, Terrasse und Balkon folgen Infos über Baustoffe, Bauteile und Dämmstoffe, sowie Neuheiten von Dach und Keller. Im Rahmen der Haustechnik erhalten Sie ausführliche Informationen über Elektroarbeiten, Heizungstechnik, Sanitärinstallation und Sicherheit beim Hausbau. Die Möglichkeiten zur Anforderung von Haus-Katalogen beschließen den Abschnitt Hausbau.


Fensterdichtung

Der Bereich Fensterdichtung enthält die Abschnitte

Fensterdichtung

Eine gut funktionierende Fensterdichtung ist ein wesentlicher Faktor für die Wärmedämmung des Hauses. Als Fensterdichtungen verwendet man heute beim Hausbau oder der Renovierung in der Regel drei Dichtungen; die Anschlagdichtung, die Mitteldichtung und die Dreifachdichtung. Früher gebrauchte man Fensterkitt, um die Fenster abzudichten. Das ist heute nicht mehr möglich. Für die verschiedenen Fensterdichtungsarten werden unterschiedliche Werkstoffe verwendet, Kitt ist nicht mehr dabei. Moderne Verfahren der Fensterdichtung sind Flügelfalzdichtungen, Überschlagdichtungen, Stulpdichtungen und Verglasungsdichtungen. Sie gewährleisten optimale Schallisolierung, Wärmedämmung und Betriebsfähigkeit des Fensters. Gut abgedichtete Fenster verhindern auch das Eindringen von Staub und für Allergiker besonders wichtig, von Blütenpollen.

Die wichtigsten Funktionen der Fensterdichtung werden im nachstehenden Video erläutert.


Die Anschlagdichtung

Die Anschlagdichtung ist eine sogenannte Falzdichtung, die sich zwischen Fensterrahmen und Fensterflügel befindet. Sie besitzt zwei Dichtebenen, die innen und (sichtbar) außen am Fensterflügel befestigt sind. Sie befindet sich in der Dichtungsebene zwischen Blendrahmen und Flügel und kann als Außendichtung im Blendrahmen oder als Innendichtung im Fensterflügel eingesetzt werden.

Die Anschlagdichtung dichtet das Fenster mit einer dauerelastischen Dichtungsmasse aus Kunststoff, die sich im Rahmenanschlag befindet, ab. Wenn z.B. Schlag- oder Regenwasser durch den äußeren Teil der Anschlagdichtung eindringt, wird es durch Entwässerungsöffnungen, unterstützt von einem Schrägfalz, effektiv nach außen abgeleitet. Mit der gleichen Effektivität wird auch das Kondenswasser, was sich innen an der Scheibe bilden könnte, abgeleitet. Die Anschlagdichtung verhindert ebenso das Eindringen kalter Außenluft und verbessert die Schallschutzwerte des Fensters.

Fenstersysteme mit Anschlagdichtung sind grundsätzlich für alle modernen Fensterarten einsetzbar und finden daher bei allen Ein- und Mehrfamilienhäusern ihre Einsatzgebiete.

Die Mitteldichtung

Im Unterschied zur Anschlagdichtung wird bei der Mitteldichtung der Fokus darauf gelegt, die Dichtung selbst vor den Witterungseinflüssen an der Außenseite des Fensters zu schützen. Wie es der Name bereits sagt, wird die Mitteldichtung auch in die Mitte des Falzbereiches integriert. Wichtigstes Konstruktionsmerkmal ist dabei, dass eindringendes Regenwasser durch vorgesehene Öffnungen im Fenster wieder nach außen geführt werden kann. Bei starker Windbelastung wird die Dichtung immer dichter, da sie an die Anschlagfläche gedrückt wird.

Bei Fenstersystemen mit einer Mitteldichtung werden die Risikoeinflüsse in einer äußeren Kammer verarbeitet, während die innere Kammer für eventuelle Einflüsse aus dem Wohnbereich zuständig ist. Da die Mitteldichtung unsichtbar ist, ermöglicht sie die Konstruktion schmaler Profile.

Dreifachdichtung

Vielfach wird auch eine Dreifachdichtung eingesetzt, die eine Kombination von Anschlag- und Mitteldichtung darstellt. Hauptvorteil dieser Dichtungskombination ist eine verstärkte Schalldämmung.

Werkstoffe für Fensterdichtungen

Es gibt verschiedene Dichtstoffe für die Fensterdichtung. Grundvoraussetzung für alle ist, dass sie aus witterungsbeständigem Material bestehen müssen. Am häufigsten verwendet werden Dichtungsmassen aus Silikon, Schaumstoff oder Gummi. Farblich sind meist braun oder weiß als Dichtungsfarbe angesagt.

Fensterdichtungen aus Silikon gehören zu den hochwertigsten Materialien für das Abdichten von Fenstern. Silikon benötigt keinerlei Pflege oder Wartung, der Werkstoff hat eine hohe Altersbeständigkeit auch bei extremen Temperaturen. Das sehr weiche Material sorgt dafür, dass die Fenster leicht schließen können, ohne dass man einen erheblichen Kraftaufwand benötigt.

Fensterdichtungen aus Schaumstoff sind allgemein bekannt, wenn auch heute nicht immer mehr die erste Wahl. Man kann sie in verschiedenen Dicken und Längen erhalten. Bei der Anwendung wird zuerst das Schaumstoff-Band auf die benötigte Länge zugeschnitten, danach der Klebestreifen von der Schutzfolie befreit und dann langsam Stück für Stück an der Fensterkante angebracht.

Fensterdichtungen aus Gummi stehen in hartem Konkurrenzkampf mit den Silikondichtungen. Sie bestehen aus einem Profilgummi, dass im Gegensatz zum Schaumstoff bei der Abdichtung viel flexibler eingesetzt werden kann. Die Abdichtqualität der Gummidichtung unterscheidet sich von den Abdichtungen aus Schaumstoff kaum.

Weitere Informationen über Fensterdichtungen

finden Sie auch bei unseren aktuellen Informationen in den nachfolgenden Beiträgen:

Beim Fensterkauf nicht nur auf den Preis sondern auf die Qualität achten.

Die Rahmenprofile werden ebenso belastet, wie die Fensterflügel, die Türfüllungen, die Verglasungen und die Dichtungen. Dazu kommen die Beschläge, die Schließteile und die möglicherweise vorhandenen....

Fensterdichtungen mit Twin-Systemtechnologie

Eine Kunststoff-Profilkonstruktion, die auf zwei Dichtungsvarianten beruht: Je nach Kundenwunsch ist das System mit Anschlagdichtung und zwei Dichtungsebenen oder ….

Modernisierung: Anforderungen an neue Fenster

Bei der Abdichtung und Verankerung von Fenstern im Wandbereich wurden Fortschritte erzielt. Die Normen für den Fenstereinbau verlangen beispielsweise hochwertige Dichtungsbänder, die auch nach Jahren noch alle....

Angebote für Fenster

Sie wollen neue Fenster einbauen lassen?
Sie wollen dafür den günstigsten Anbieter finden?
Sie wollen Preise und Leistungen in Ruhe vergleichen können?
Fordern Sie hier kostenlose Angebote an!
Es kostet Sie nur knapp 5 Minuten Ihrer Zeit.

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Anwesenheitssimulation als Einbruchschutz

AnwesenheitssimulationHausbau / Sicherheit:  Alle drei Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Besonders attraktiv für Langfinger sind Häuser, bei denen offensichtlich gerade niemand zu Hause ist - etwa weil die Familie verreist ist. Einbrecher scheuen das Risiko, auf frischer Tat ertappt zu werden. Daher kann schon die Simulation einer Anwesenheit die Sicherheit für das eigene Hab und Gut erhöhen. Automatische betriebene Rollläden können somit einen Beitrag zu einem wirksamen Einbruchschutz leisten.

Weiterlesen

Flachdach-Fenster sind eine lohnenswerte Investition

Geschützt unterm FlachdachHausbau / Fenster:  Flachdach-Fenster bringen viel Licht unter flache oder flach geneigte Dächer und ermöglichen einen direkten Blick in den Himmel. Gerade im Sommer kann dies jedoch auch Nachteile mit sich bringen. Zu viel Licht stört beim Einschlafen am Abend und intensive Sonneneinstrahlung kann Räume unterm Flachdach-Fenster unangenehm aufheizen. Deswegen ist es ratsam, auch darauf zu achten, ob es passende Sonnenschutzlösungen gibt.

Weiterlesen

Diese Möglichkeiten bietet die Infrarottechnik

InfrarottechnikHeiztechnik / Heizen & Lüften:  Immer mehr Hausherrn und Häuslebauer verwenden die sinnvolle Technik zur Wärmerzeugung: Infrarotheizungen, ob für die Wand oder sogar als Fußbodenheizung, sind im Kommen, und lösen immer mehr klassische und herkömmliche Heizsysteme in der heutigen Zeit ab. Nicht nur optisch sind normale Heizkörper oftmals ein Störfaktor eines jeden Raumes, sie sind schlichtweg einfach nicht mehr zeitgemäß und nehmen teils auch viel Platz in Anspruch.

Weiterlesen

Innovative Lösungen verhelfen Bauherren zu vollwertiger Wohnfläche im Kellergeschoss

KellergeschossHausbau / Keller:  Mit den Jahren sammelt man so einiges an Krempel an. Beliebteste Abstellfläche ist nach wie vor der Keller. Dabei weiß das unterste Stockwerk heute auch als Rückzugsort für Hobbies, Fitness und Wellness sowie als vollwertiges Geschoss zum Wohnen, beispielsweise in einer Einliegerwohnung, zu überzeugen. Der klassische Nutzkeller wird kaum noch nachgefragt, denn moderne Fertigkeller bieten Wohnfläche, die den oberen Stockwerken in nichts mehr nachsteht und diese sinnvoll ergänzen kann.

Weiterlesen

Kupfer-Bauteile können hundertprozentig recycelt werden

Kupfer BauteileBaustoffe / Bauteile:  Ohne erneuerbare Energien gibt es keinen Fortschritt im Klimaschutz - und ohne Kupfer gibt es keine erneuerbaren Energien: So einfach könnte man das Verhältnis von Windkraft und anderen umweltfreundlichen Energiequellen für die Stromerzeugung zu dem roten Metall ausdrücken. Denn in fast allen Technologien zur Erzeugung von regenerativen Energien und zu ihrer Verteilung spielt Kupfer eine Schlüsselrolle. Der wichtigste Grund dafür: Kupfer ist neben Silber das Metall mit dem geringsten elektrischen Widerstand, also mit der besten Stromleitfähigkeit.

Weiterlesen

Vorgefertigte Trägerelemente für Fußböden und Geschossdecken

TrägerelementeBaustoffe / Bauteile:  Das Bekleiden von Installationen durch abgehängte Decken kann man sich ebenso sparen wie das Einfräsen von Schlitzen in Betondecken und Mauerwerk. Denn neben Nagelplattenbindern für Dachtragwerke und mit Nagelplatten verbundenen Holzrahmenwänden fertigen und montieren immer mehr GIN-Mitgliedsunternehmen auch Geschossdecken, in denen Rohre und Kabel der Gebäudetechnik (TGA) sicher, zeit- und platzsparend unterzubringen sind.

Weiterlesen

Viele Lüftungsanlagen sind nicht fachgerecht eingestellt

Viele LüftungsanlagenHeiztechnik / Heizen & Lüften:  Wohl jeder hat schon einmal erlebt, wie verbrauchte Luft im Raum die Konzentration beeinträchtigen oder gar zu Kopfschmerzen führen kann. Frische Luft hingegen trägt wesentlich zu unserem Wohlbefinden bei. Das Lüften per Hand, nämlich durch ein Öffnen der Fenster, ist nicht nur unkomfortabel, es vergeudet vor allem während der Heizsaison auch viel Energie, da Wärme ungenutzt nach außen entweichen kann. Die Alternative dazu ist eine automatische und kontrollierte Wohnraumlüftung - im Neubau ebenso wie im energetisch sanierten Altbau.

Weiterlesen