Finanzen

Im Bereich Finanzen informieren wir Sie über die Möglichkeiten, besonderen Gestaltungsvarianten und die aktuellen Zinsen der Baufinanzierung. Daneben erhalten Sie wichtige Informationen über Versicherungen, insbesondere diejenigen, die für den Hausbau von besonderer Bedeutung sind. Schließlich informieren wir Sie auch über Kapitalanlagen, von der Tagesgeldanlage über Festgeldkonten bis zum Investment in Fonds. Für die meisten angesprochenen Themen stehen Ihnen auch Vergleichsrechner in unserem Bereich Rechner zur Verfügung.

Immobilien als Kapitalanlage für die Altersversorgung

Immobilien als KapitalanlageKapitalanlagen:  Seit den Zeiten der Wirtschafts- und Finanzkrisen werden Immobilien zu einer immer beliebteren Kapitalanlage. Während Sparbücher und Tagesgeldkonten nur noch geringe Zinsen bieten, locken Immobilien nach wie vor mit einer ansprechenden Rendite. Auch um eine finanzielle Stabilität und Unabhängigkeit im Alter zu gewährleisten, wird häufig ein Großteil der Altersvorsorge in Immobilien investiert.

Weiterlesen

Berufsunfähigkeit – ein häufig unterschätztes Risiko

BerufsunfähigkeitHausbau / Versicherungen:  Die eigene Arbeitskraft zu verlieren und berufsunfähig zu werden: Das ist für die meisten Berufstätigen eine schreckliche Vorstellung. Vor allem aus Angst vor finanziellen Folgen. Dennoch verlässt sich mehr als jeder Fünfte allein auf die gesetzliche Absicherung im Ernstfall. Diese jedoch ist knapp bemessen und greift auch nicht in allen Fällen.

Weiterlesen

Mit der Planung für den Renteneintritt rechtzeitig beginnen

RenteneintrittHausbau / Versicherungen:  Die einen können es kaum mehr erwarten und sehnen den Ruhestand herbei. Andere würden gerne noch zwei, drei Berufsjahre dranhängen. In jedem Fall empfiehlt es sich, den Ruhestand frühzeitig vorzubereiten, insbesondere in finanzieller Hinsicht. Denn beim Übergang in die Rente steht in der Regel von einem Tag auf den nächsten ein geringeres Einkommen zur Verfügung. Um im Ruhestand seinen Lebensstandard zu erhalten, sind rund 80 Prozent des Nettolohns notwendig.

Weiterlesen

Interhyp-Zinsbericht vom 4.Juli 2019

Interhyp ZinsberichtBaufinanzierung:  Mirjam Mohr, Vorständin Privatkundengeschäft der Interhyp AG: "Die erste Jahreshälfte ist vorbei - und im Vergleich zum Jahresstart hat sich der Ausblick deutlich verändert. Ließen Wirtschafts- und Inflationsdaten zu Jahresbeginn noch eine Normalisierung der Geldpolitik und einen zumindest mittel- bis langfristigen Zinsanstieg erwarten, gehen von den Märkten derzeit keine Impulse für steigende Konditionen aus. Während dies für Sparer ein schlechtes Zeichen ist, können sich Kreditnehmer über günstige Finanzierungsbedingungen freuen."

Weiterlesen

Dr. Klein Zinskommentar Juni 2019 – Neuer Rekord-Tiefstand

ZinskommentarBaufinanzierung:  US-Konjunktur verliert an Kraft: Fed deutet geldpolitische Wende an Europa schwächelt: negative Wirtschaftsmeldungen und rückläufige Inflation setzen EZB unter Druck Draghi reagiert: erneute Anleihekäufe und Leitzinssenkung möglich Handelsstreit: kaum noch Hoffnung auf eine baldige Einigung Baufinanzierungszinsen erreichen neues Rekordtief Bestzins für zehnjährige Hypothekendarlehen: 0,71 Prozent.

Weiterlesen

Wer braucht eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung?

VermoegensschadenhaftpflichtversicherungHausbau / Versicherungen:  Eine solche Versicherung ist ein weiterer Baustein beim Versicherungsschutz für Unternehmen. Diese Versicherung richtet sich deshalb in erster Linie an Unternehmer jeder Art. Es spielt keine Rolle, ob es Einzelunternehmer, Personengesellschaften oder Kapitalgesellschaften sind. Eine Betriebshaftpflichtversicherung deckt nur durch Zusatzbausteine auch Vermögensschäden ab. Sind diese Bausteine nicht vorhanden, so haftet ein Unternehmen bei einem Vermögensschaden und ist ohne Versicherungsschutz.

Weiterlesen

Der unaufhaltsame Abstieg der Lebensversicherungen?

Abstieg der LebensversicherungenHausbau / Versicherungen:  Nach wie vor ist die Lebensversicherung des Deutschen liebstes Kind. Aktuelle Zahlen bestätigen derzeit mehr als 85 Millionen bestehende Verträge in der Bundesrepublik. Statistisch gesehen liegt der Durchschnitt pro Haushalt bei rund fünf Lebens- oder Rentenversicherungsverträgen. Nicht selten hält eine einzelne Person drei oder gar mehr dieser Verträge.

Weiterlesen