Bauplanung

Die Bauplanung für den Hausbau ist der Teil der Bauvorbereitung, der konkret dann beginnt, wenn die Entscheidung darüber gefallen ist, welches Haus gebaut werden soll. Zu diesem Zeitpunkt steht fest, dass es ein Einfamilienhaus, ein Zweifamilienhaus oder ein Reihenhaus wird. Nun muss im Rahmen der Bauplanung entscheiden werden, ob ein Massivhaus, ein Fertighaus oder ein Holzhaus errichtet werden soll. Abschließend wird die Bauplanung an einen Fachmann, wie den Architekten oder den Bauingenieur vergeben. Er entscheidet dann auch, wer die Baupartner sein werden.

Weitere grundsätzliche Informationen über die Bauplanung finden Sie auch in unsererm Ratgeber Hausbau in dem Abschnitt Bauvorbereitung / Bauplanung.

Der ewige Traum vom Eigenheim

Der ewige TraumHausbau / Bauplanung:  Klar, irgendwann ist die enge 2-Zimmerwohnung mit Eckbadezimmer und Kochnische dann doch eindeutig zu klein, besonders wenn der Nachwuchs um die Ecke kommt. Dann wird es also Zeit, sich Gedanken an einen Umzug zu machen – oder vielleicht gleich an den Neubau? In unserer Zeit kommen mehr und mehr Menschen und Paare auf die Ideen, sich für ein neues Haus zu entscheiden, um dort auf Jahre hinweg glücklich zu leben und eine Familie zu gründen.

Weiterlesen

Vorteile einer Baubegleitung bei Mängeln beim Hausbau

Vorteile einer BaubegleitungHausbau / Bauplanung:  Dem technischen Fortschritt zum Trotz sind Baumängel bei der Errichtung von Ein- und Zweifamilienhäusern keine Seltenheit. Schönheitsfehler etwa bei den Tapeten oder dem Bodenbelag sind dabei eher noch harmlos, da sie nicht an die Substanz gehen und oft ohne Eingriffe in andere Gewerke behoben werden können. Gefährlicher wird es bei Schäden, welche die Bausubstanz schädigen können.

Weiterlesen

Jetzt mit der Hausbauplanung beginnen!

Hausbauplanung beginnenHausbau / Bauplanung:  In der Eurozone hält die Niedrigzinsphase unvermindert an. Viele denken daher weiter darüber nach, jetzt das günstige Geld für den Bau der eigenen vier Wände zu nutzen. Auch Experten raten dazu: Wer früh im Jahr an die konkrete Planung geht, kann idealerweise das nächste Weihnachten bereits im neuen Zuhause feiern.

Weiterlesen

Möglichkeiten der Digitalisierung beim Hausbau

Digitalisierung beim HausbauHausbau / Bauplanung:  Digitalisierung, dieser Begriff zieht sich wie ein roter Faden durch die Zukunftsdiskussionen der letzten Monate wenn nicht gar Jahre, unabhängig von Branchen und Marktteilnehmern. Wer nicht digitalisiert, verliert. Das ist das Motto der Zukunft auch für das Bauhandwerk. Stichworte sind dabei Kommunikation der am Hausbau beteiligten Handwerksbetriebe, Baustellendokumentation und Kundenservice. Mit geeigneten Instrumenten der Digitalisierung können erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen erreicht werden.

Weiterlesen

Machen Sie aus Ihrem Heim eine Wohlfühloase

aus ihrem HeimHausbau / Bauplanung:  Ob minimalistisch, Retro- oder Landhausstil - so verschieden die Geschmäcker, so individuell der Mensch. Wie sich das Zuhause für jeden persönlich und auf die eigenen Lebensumstände zugeschnitten gestalten lässt, zeigt Einrichtungsexpertin Birgit Stummer gemeinsam mit durgol, dem Schweizer Entkalkungsspezialisten. Wohnzimmer, Küche oder Bad - Einrichten muss als ganzheitlicher Prozess verstanden werden.

Weiterlesen

Die planerischen Besonderheiten bei offener Bauweise

planerische BesonderheitenHausbau / Bauplanung:  Die offene Bauweise ist bei modernen Häusern heute bereits Standard. Ist die Küche in den Essbereich und in das Wohnzimmer integriert, wird sie immer mehr zum sozialen Zentrum und Herzstück des Hauses - Kochen, Genießen und Wohnen bilden eine Einheit. Mit der modernen Offenheit haben sich aber auch die Ansprüche der Bewohner an die Möbel und Haushaltsgeräte geändert.

Weiterlesen

Building Information Modeling (BIM) verbessert zukünftig auch die Bauqualität

Building Information ModelingHausbau / Bauplanung:  Building Information Modeling (BIM) stellt alles auf den Kopf und ordnet neu. Dass es nicht nur die Prozesse und damit die Planung und Durchführung von Bauprojekten optimiert und für alle Beteiligten transparent macht, sondern auch die Bausubstanz verbessert, ist eine Erkenntnis, die Planern und Architekten, Baustoffproduzenten sowie Bauherren gleichermaßen zugute kommt.

Weiterlesen

Was tun bei Bauschäden nach Bauabnahme?

nach BauabnahmeHausbau / Bauplanung:  Wenn es nach der Bauabnahme zu Streitigkeiten aufgrund von Bauschäden kommt, sollte der Bauherr für seinen Standpunkt Fakten auf den Tisch legen können. Am besten ist es, wenn diese Fakten durch einen Bausachverständigen im Rahmen eines Bauschadensgutachtens dokumentiert werden. Es kann wesentliche Fragen beantworten: Wie gravierend ist der Schaden? Müssen Sofortmaßnahmen zur Eindämmung vorgenommen werden?

Weiterlesen