Windenergie

Windkraftanlagen sichern den Ausstieg aus der Atomenergie

Windkraftanlagen haben den Vorteil, dass sie überall, auf See, in Gebirgen, und auf dem flachen Land zur Erzeugung von Strom eingesetzt werden können. Rein theoretisch könnten Windkraftanlagen, bei entsprechender Verteilung, den gesamten Weltbedarf an Energie decken. Hier werden die Möglichkeiten und Grenzen der Nutzung der Windenergie, die neuesten Forschungsergebnisse sowie die aktuellen Meldungen der Hersteller und Verbände, die im Bereich der Windenergie tätig sind, vorgestellt.

Voraussetzungen für Windparks in Mittelgebirgen werden erforscht

Windparks in MittelgebirgenEnergie / Windenergie:  Windparks im Mittelgebirge müssen wegen der ausgeprägten Geländestrukturen mit turbulenteren Windverhältnissen klarkommen als in der Ebene. Durch diese meteorologischen Bedingungen liegen bisher im bergigen Binnenland die Erschließungs- und Wartungskosten höher und genaue Ertragsprognosen fallen schwerer. Ein neues Windenergie-Testfeld des süddeutschen Forschungsverbunds WindForS soll helfen, die meteorologischen Wissenslücken zu schließen und die Anlagentechnik zu optimieren.

Weiterlesen

Die Rolle des Werkstoffs Kupfer bei der Erzeugung von Windenergie

Werkstoff KupferEnergie / Windenergie:  Der Ausbau der Erneuerbaren Energien ist aufgrund des Klimawandels und der endlichen fossilen Ressourcen verbindlich festgelegt. Im Rahmen der ökologisch und ökonomisch sinnvollen Lösungen bildet die Windkraft zusammen mit der Photovoltaik sicherlich den Kern dieser Energiesysteme. In Deutschland ist es gelungen, mit der Energiewende eine starke Windindustrie mit inzwischen mehr als 150.000 Beschäftigten und einer Exportleistung von etwa 70 Prozent aufzubauen. Deutschland steht an der technologischen Spitze in der Welt und nimmt überproportional an den dynamisch wachsenden Märkten teil.

Weiterlesen

Der Hochsee-Windpark Global Tech I liefert konstant Energie

hochsee windparkEnergie / Windenergie:  Der Hochsee-Windpark Global Tech I hat Anfang April dieses Jahres die Marke von einer Terawattstunde erzeugter Energie überschritten. Seit der Inbetriebnahme des Windparks im Sommer letzten Jahres und den anschließenden Tests der Anlagen und Systeme erzeugen die 80 Turbinen der 5 Megawattklasse (Typ AD 5-116) zuverlässig Strom.

Weiterlesen

Beteiligung der Bürger an nachhaltigen Energieprojekten gefordert

zaungast der energiewendeEnergie / Windenergie:  Der Landesverband Windenergie Schleswig-Holstein unterstützt einen Entschließungsantrag der Bundesländer Schleswig-Holstein, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt zur Förderung von Bürgerwindparks. Nach diesem Antrag sollen Bürgerwindparks bei Ausschreibungen eine Zuschlagsgarantie bekommen, ohne vorher ein konkretes Angebot abgeben zu müssen. Die Konditionen für den Zuschlag richten sich nach dem rentabelsten Gebot der Wettbewerber.

Weiterlesen

Objektive Kriterien zu Emissionen durch Windenergieanlagen

emissionen von windenergieanlagenEnergie / Windenergie:  Windenergie soll einen entscheidenden Anteil am erneuerbaren Energiemix der Zukunft haben. Der bundesweite Projektverbund TremAc will deswegen die Planung, Entwicklung und Akzeptanz von Windkraftanlagen verbessern und objektive Kriterien für deren Emissionen entwickeln. Hierfür erforschen die Experten nun das Zusammenwirken akustischer und seismischer Schwingungen von Windkraftanlagen und planen, ein Rechenmodell zu erstellen, das beide Emissionen abbildet.

Weiterlesen

NRW-Stadtwerke investieren in Windpark vor Borkum

Windpark vor BorkumEnergie / Windenergie:  Am 1. September 2015 wurde von der Firma Trianel und 33 beteiligten Stadtwerken der Trianel Windpark Borkum in Betrieb genommen. Über 50 Prozent der an der Realisierung des Trianel Windpark Borkum beteiligten Stadtwerke kommen aus Nordrhein-Westfalen - damit zeigen sie Verantwortung für den Klimaschutz und haben in die Energieversorgung von morgen investiert.

Weiterlesen