Möbel

Naturholzmöbel sind Ausdruck eines besonderen Lebensstils

 

NaturholzmöbelWohnen und Einrichten / Möbel:  Natürliches und gesundes Wohnen, das ist für die meisten Menschen das Gebot der Stunde. Trotz des technischen Fortschritts und den damit verbundenen Annehmlichkeiten sehen viele in den einfachen und schönen Dingen einen neuen Sinn. Althergebrachte Traditionen, auch bei der Wohnungseinrichtung, sind immer mehr gefragt. Hierbei wird dann auch das Holz sofort mit natürlichem Wohnen in Verbindung gebracht. Massives und echtes Holz wird auch heute noch als das Synonym für natürliches Wohnen empfunden.

Wohnen mit Naturholzmöbeln ist auf individuelle Weise möglich. Das vielfältige Angebot von Möbeln aus massivem Holz lässt Einrichtungen in jedem Stil zu. Möbel, wie Wohnwände und Regale lassen Lösungen für Home-Entertainment, Home-Office und stilvolle Arbeitszimmer zu. Dabei kann die modernste Technik unauffällig integriert werden.

Was bezeichnet man als Naturholzmöbel?

Unter Naturholzmöbel versteht man allgemein massive Möbel, die ausnahmslos (nur Rückwände und Schubladenböden nicht) aus dem natürlich gewachsenen Rohstoff Holz gefertigt sind. Diese Möbel haben keinerlei Ähnlichkeit mit Möbeln aus furnierten Spanplatten. Bei Naturholzmöbeln ist ein Brett noch ein Brett und nicht eine zusammengepresste Formation von Holzabfällen. Naturholzmöbel verkörpern den Trend zur Natur und zu ökologischen und nachhaltigen Baustoffen. Nachhaltigkeit bei Massivholzmöbeln bedeutet, dass für die Möbelproduktion nicht mehr Holz geschlagen wird, als Bäume nachgewachsen oder neu angepflanzt worden sind.

Die ökologischen Vorteile

Wer beim Kauf von Möbeln besonderen Wert auf ökologische Ansprüche legt, ist bei Naturholzmöbeln bestens aufgehoben. Naturholzmöbel sind wahrhaftige Öko-Möbel! Die Gründe dafür liegen klar auf der Hand. Die Bäume, die für Massiv-Holzmöbel Verwendung finden, binden während ihrer Wachstumsphase das schädliche CO2 aus der Atmosphäre. Ein elementarer Beitrag zum Klimaschutz.

Da Holz nachwachsend ist und bei der in Deutschland üblichen nachhaltigen Forstwirtschaft immer soviel Holz geschlagen wird, wie auch neu angepflanzt wurde, ist der Ressourcenverbrauch minimal. Zur ökologischen Betrachtung gehört natürlich auch, dass man keine weiten Transportwege und damit einen entsprechenden CO2- Verbrauch hat, wenn das Holz aus heimischer Forstwirtschaft stammt. Ökologisch optimal ist es daher, Holz aus dem Schwarzwald zu verwenden, um Möbel in Freiburg herzustellen.

Die besonderen Eigenschaften von Naturholzmöbeln

Die hervorstechenden Eigenschaften von Naturholz manifestieren sich in seiner angenehmen Haptik und seinem besonderen Duft. Seit Menschengedenken ist Naturholz ob als Baumaterial für das Haus oder als Möbel immer ein Teil des Kulturgutes gewesen. Mit der Verwendung von Naturholz werden die Bedürfnissen der Menschen, gerade in der heutigen Zeit, nach Natürlichkeit und ökologischer Bauweise befriedigt. Wer einmal mit Naturholzmöbeln gelebt hat, weiß dass dieses Material ein Gradmesser für hohe Wohnqualität und gesundes Wohnen ist.

Holz wirkt auf Menschen immer warm und freundlich. Es gibt Studien, die eine besondere Wirkung des Holzes nachgewiesen haben. So wirkt Holz in aller Regel beruhigend auf den Menschen und kann helfen, Stress abzubauen. Selbst allein die Berührung des Holzes konnte bei manchen Studienteilnehmern eine beruhigende psychische Wirkung erzeugen. Menschen assoziieren mit Holzmöbeln durchaus Geborgenheit und Traditionsbewusstsein.

Wer viel Holz für seine Wohnungseinrichtung verwendet, merkt sehr schnell die positiven Auswirkungen auf das Raumklima und damit die Wohnqualität. Holzmöbel nehmen Feuchtigkeit auf und geben sie bei trockener Raumluft wieder ab. Auf diese Weise regulieren Holzmöbel die Feuchtigkeit im Raum und tragen zur Wohngesundheit bei.

Quelle: Tipps24-Netzwerk - HR
Foto: Copyright: Deutsche Gütegemeinschaft Möbel