logo_gt24
Bäume Wenn kein Apfel mehr vom Stamm fällt
Gartentipp: Jetzt alte und kranke Obstbäume roden
Garten Baeume Wenn kein Apfel mehr vom Stamm faellt (zum vergroessern klicken) Garten / Bäume:  Berlin - Alte und kranke Obstbäume sehen nicht nur jämmerlich aus, sie stellen auch eine Infektionsquelle dar. Zögern Sie daher nicht, sich von solchen Bäumen zu trennen, rät der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V. (BDG). Nutzen Sie die kalte Jahreszeit, um solche Arbeiten zu erledigen. Jetzt haben Sie mehr Zeit dafür.

Ein Apfelbaum kann ohne weiteres älter werden als ein Mensch. Doch häufig kommt ihr Ende schneller, weil ihnen Krankheiten wie der hochansteckende (und meldepflichtige!) Feuerbrand oder Schädlinge wie der Borkenkäfer zu schaffen machen. Und auch wenn der Baum gesund bleibt: Irgendwann ist auch für das schönste Gehölz die Zeit gekommen. Wenn kein Apfel mehr vom Stamm fällt oder nur noch verkrüppelte Früchtchen von den Zweigen hängen, hilft auch ein radikaler Verjüngungsschnitt nicht mehr weiter. Dann bleibt nur noch das Fällen.

Sägen Sie zuerst stückweise die Äste ab, dann können Sie Stamm und Wurzeln roden. An die Stelle der alten Bäume sollten Sie einige Jahre lang keinen Obstbaum pflanzen. Sie riskieren sonst, dass Schadorganismen auf das junge Gehölz übergreifen, zudem drohen Bodenmüdigkeit und Wuchsdepressionen. Kaufen Sie neue Bäume nur in anerkannten Baumschulen, die für die Gesundheit ihrer Ware garantieren.

Prävention im Obstgarten

Der alte Spruch: „Vorbeugen ist besser als heilen“ hat auch im Garten Gültigkeit. Mit einfachen, biologischen Methoden können Sie Ihren Obstbäumen helfen, gesund zu bleiben: Locken Sie Tiere an, die Schädlingen den Garaus machen. Das geht am einfachsten, indem Sie in einer Ecke Ihres Gartens eine Halde aus alten (aber gesunden!) Ästen und Zweigen anlegen. Totholzhaufen nennt man diese – allerdings zu Unrecht, denn in diesen Halden wimmelt es höchst lebendig. Viele Nützlinge wie Igel, Erdkröte oder Zaunkönig finden hier Brutplätze und Verstecke. Auch das Anbringen eines Nistkastens zahlt sich aus: Ein Blaumeisenpaar etwa geht bis zu 1000-mal am Tag für den hungrigen Nachwuchs auf Futtersuche. Schlechte Aussichten für Schädlinge.

Meldepflicht

Nicht vergessen: Hochansteckende Pflanzenkrankheiten wie den Feuerbrand müssen Sie bei Ihrer Gemeinde oder beim Pflanzenschutzamt melden.

Mehr zum Thema Garten / Bäume

Informieren Sie sich bei uns über:
- Was bei einer Baumfällung zu beachten ist
- Sägen und Schneiden ohne Risiko
- Rund um den Obstbaum
- Schneiden von Baum und Strauch
- Einige Gerichtsurteile zum Thema Herbst in Haus und Garten
- Denken Sie schon beim Hausbau an die Planung Ihres Gartens!
- Fütterung der Vögel im Winter (mit Rezept zum selbermachen)
- Frühjahrsarbeiten im ganzen Garten
- Alternativ zum Zaun – Eine Hecke, aber welche?
- Wohin mit all dem Laub?
- Rhododendron, Blütenpracht im lichten Schatten
- Gesunde Pflanzen im Wintergarten sind eine Frage der Technik und Pflege
- oder nutzen Sie unseren Such-Service für weitere Themen

Quelle und Bild: Pressemitteilung Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V.

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick auf aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Der Apfelbaum

Der ApfelbaumGarten / Bäume: Der Apfelbaum gehört zur Familie der Rosengewächse und trägt wohl die wichtigste mitteleuropäische Frucht, obwohl er ursprünglich aus Asien stammte. Doch schon im Mittelalter wurde er in unserer Gegend heimisch. Durch den Apfel...
Weiterlesen...

Obstbaumkrebs

Garten Baeume ObstbaumkrebsGarten / Bäume:  An Ästen vom Apfel, seltener auch an denen der Birne, schnürt sich die Rinde unter Ausbildung konzentrischer Ringe ein und reißt auf. Nachfolgend wird die Schadstelle durch charakteristische, wulstartige Wucherungen überwallt....
Weiterlesen...

Die Walnuss ist der Baum des Jahres 2008


Baum des Jahres proklamiert – „den Menschen ein guter, alter Freund“
Die Walnuss ist der Baum des Jahres (zum vergroessern klicken)Garten / Bäume: Der Walnussbaum hat gleich zwei Dinge von höchster Qualität zu bieten: edelstes Holz und beste Nüsse. Außerdem besitzt der Baum durch seine silbrige Rinde und...

Weiterlesen...

Die Wald Kiefer ist Baum des Jahres 2007

Die Wald - Kiefer 19. Oktober 2006 von Andreas Regner
Das Kuratorium Baum des Jahres hat die Wald-Kiefer, (Pinus silvestris L.; alternative Schreibweise: Pinus sylvestris L.) zum Baum des Jahres 2007 gekürt.

Garten / Bäume: Wie Dr. Silvius Wodarz, Vorsitzender...

Weiterlesen...

Pflanzung von Obstbaum-Hochstämmen

Garten Baeume Pflanzung von Obstbaum HochstaemmchenGarten / Bäume:  Bei der Pflanzung von Obstbäumen sollte ein notwendiger Grenzabstand und ein ausreichender Baumabstand (8-10 m) eingehalten werden. Jeder Baum braucht Platz, um seine typische Kronenform auszubilden. Eine gute Belichtung der...
Weiterlesen...

Weitere Berichte aus dem Bereich Garten

Pflanzen gut über den Winter bringen im Wintergarten

Garten im Herbst Pflanzen gut ueber den Winter bringen im Wintergarten Garten / Garten im Herbst:  Wohin ziehen Pflanzen und auch Menschen in den kalten Wintertagen? Ganz klar in den Wintergarten. Dieser schützt in der dunklen Jahreszeit vor Wind und Wetter und gibt trotzdem das Gefühl im Freien zu sitzen. Der oft als Wohnraum genutzte Wintergarten eignet sich hervorragend für Lesestunden, Familien-Mahlzeiten, Feiern oder einfach... weiter >>>

Was braucht mein Rasen im Herbst?

Garten im Herbst Was braucht mein Rasen im Herbst Garten / Garten im Herbst:  Viele Gartenbesitzer stehen vor der Frage, Rasen oder Blumenwiese. Wer sich für eine Blumenwiese statt für einen grünen Rasen entscheidet, leistet aktiven Umweltschutz. Der Rasen mit seinem beruhigend einheitlichen Grün bietet Vorteile gegenüber der Blumenwiese vor allem durch seine Nutzbarkeit als Spiel- und Tollfläche. Doch ganz gleich ob Wiese oder Rasen - Pflege bedeutet bei beiden vor allem...weiter >>>

Ringelblumen

Garten Pflanzen Ringelblume Grünzeug mit Heilkraft
Garten / Pflanzen: 
Die Pflanze leuchtet einem im Garten schon von weitem entgegen. Es sind gelbe und orangefarbene Blüten, die ein bisschen aussehen wie ein Margerite und einen Durchmesser von etwa vier Zentimetern haben.
weiter >>>

Der Pfirsichbaum

Der Pfirsichbaum Garten / Bäume:  Pfirsiche sind absolute Gesundheitsbomben. Sie machen eine schöne Haut, sorgen für gute Stimmung, stärken Herz und Kreislauf und senken den Blutdruck.

Der saftige Pfirsich ist voller Aromastoffe und niedrigem Gehalt an Faserstoffen. An Inhaltsstoffen sind weiterhin zu nennen: Calcium, Phosphor, Kali und Eisen, Provitamin A, Vitamin B1, B2 und C. Als Nahrungsmittel ist der Pfirsich hoch einzuschätzen; nebenbei wirkt er harntreibend und leicht abführend.

Man unterscheidet zwischen ...
weiter >>>

Kein Garten ohne Stauden

Gartenplanung und Gestaltung Kein Garten ohne Stauden Gartenplanung und Gestaltung:  Je kleiner der Garten, desto wichtiger sind die Stauden. Wie vielfältig die ausdauernde Pflanzengruppe wirklich ist, ist leider noch viel zu wenig bekannt. Rechtzeitig zum Start in die Saison rückt das Gestaltungsportal gartenberatung.info die Blatt und Blütenkünstler ins rechte Licht. weiter >>>

Kostenlose Hauskataloge bestellen:

homeless 275 02