logo_gt24
Bäume Wenn kein Apfel mehr vom Stamm fällt
Gartentipp: Jetzt alte und kranke Obstbäume roden
Garten Baeume Wenn kein Apfel mehr vom Stamm faellt (zum vergroessern klicken) Garten / Bäume:  Berlin - Alte und kranke Obstbäume sehen nicht nur jämmerlich aus, sie stellen auch eine Infektionsquelle dar. Zögern Sie daher nicht, sich von solchen Bäumen zu trennen, rät der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V. (BDG). Nutzen Sie die kalte Jahreszeit, um solche Arbeiten zu erledigen. Jetzt haben Sie mehr Zeit dafür.

Ein Apfelbaum kann ohne weiteres älter werden als ein Mensch. Doch häufig kommt ihr Ende schneller, weil ihnen Krankheiten wie der hochansteckende (und meldepflichtige!) Feuerbrand oder Schädlinge wie der Borkenkäfer zu schaffen machen. Und auch wenn der Baum gesund bleibt: Irgendwann ist auch für das schönste Gehölz die Zeit gekommen. Wenn kein Apfel mehr vom Stamm fällt oder nur noch verkrüppelte Früchtchen von den Zweigen hängen, hilft auch ein radikaler Verjüngungsschnitt nicht mehr weiter. Dann bleibt nur noch das Fällen.

Sägen Sie zuerst stückweise die Äste ab, dann können Sie Stamm und Wurzeln roden. An die Stelle der alten Bäume sollten Sie einige Jahre lang keinen Obstbaum pflanzen. Sie riskieren sonst, dass Schadorganismen auf das junge Gehölz übergreifen, zudem drohen Bodenmüdigkeit und Wuchsdepressionen. Kaufen Sie neue Bäume nur in anerkannten Baumschulen, die für die Gesundheit ihrer Ware garantieren.

Prävention im Obstgarten

Der alte Spruch: „Vorbeugen ist besser als heilen“ hat auch im Garten Gültigkeit. Mit einfachen, biologischen Methoden können Sie Ihren Obstbäumen helfen, gesund zu bleiben: Locken Sie Tiere an, die Schädlingen den Garaus machen. Das geht am einfachsten, indem Sie in einer Ecke Ihres Gartens eine Halde aus alten (aber gesunden!) Ästen und Zweigen anlegen. Totholzhaufen nennt man diese – allerdings zu Unrecht, denn in diesen Halden wimmelt es höchst lebendig. Viele Nützlinge wie Igel, Erdkröte oder Zaunkönig finden hier Brutplätze und Verstecke. Auch das Anbringen eines Nistkastens zahlt sich aus: Ein Blaumeisenpaar etwa geht bis zu 1000-mal am Tag für den hungrigen Nachwuchs auf Futtersuche. Schlechte Aussichten für Schädlinge.

Meldepflicht

Nicht vergessen: Hochansteckende Pflanzenkrankheiten wie den Feuerbrand müssen Sie bei Ihrer Gemeinde oder beim Pflanzenschutzamt melden.

Mehr zum Thema Garten / Bäume

Informieren Sie sich bei uns über:
- Was bei einer Baumfällung zu beachten ist
- Sägen und Schneiden ohne Risiko
- Rund um den Obstbaum
- Schneiden von Baum und Strauch
- Einige Gerichtsurteile zum Thema Herbst in Haus und Garten
- Denken Sie schon beim Hausbau an die Planung Ihres Gartens!
- Fütterung der Vögel im Winter (mit Rezept zum selbermachen)
- Frühjahrsarbeiten im ganzen Garten
- Alternativ zum Zaun – Eine Hecke, aber welche?
- Wohin mit all dem Laub?
- Rhododendron, Blütenpracht im lichten Schatten
- Gesunde Pflanzen im Wintergarten sind eine Frage der Technik und Pflege
- oder nutzen Sie unseren Such-Service für weitere Themen

Quelle und Bild: Pressemitteilung Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V.

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick auf aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Schorf an Apfel und Birne

Garten Baeume Schorf an Apfel und BirneGarten / Bäume:  Auf den Blättern zeigen sich olivgrüne, später braun werdende Flecken, die sich im Laufe der Zeit fast vollständig über die gesamte Blattfläche ausbreiten. Starker Befall lässt Blätter beulenartig verkrümmen und vorzeitig...
Weiterlesen...

Der Pfirsichbaum

Der PfirsichbaumGarten / Bäume: Pfirsiche sind absolute Gesundheitsbomben. Sie machen eine schöne Haut, sorgen für gute Stimmung, stärken Herz und Kreislauf und senken den Blutdruck.

Der saftige Pfirsich ist voller Aromastoffe und niedrigem Gehalt an...

Weiterlesen...

Der Birnbaum

Der BirnbaumGarten / Bäume: Der Birnenbaum gehört zur Familie der Rosengewächse. Birnen sind ein säurearmes Obst, enthalten aber etwa so viel Zucker wie Äpfel. Dadurch schmecken sie besonders süß und sind für säureempfindliche Menschen sehr bekömmlich. Weil...
Weiterlesen...

Die Wald Kiefer ist Baum des Jahres 2007

Die Wald - Kiefer 19. Oktober 2006 von Andreas Regner
Das Kuratorium Baum des Jahres hat die Wald-Kiefer, (Pinus silvestris L.; alternative Schreibweise: Pinus sylvestris L.) zum Baum des Jahres 2007 gekürt.

Garten / Bäume: Wie Dr. Silvius Wodarz, Vorsitzender...

Weiterlesen...

Was tun gegen Birnengitterrost?

Garten Baeume Was tun gegen BirnengitterrostGarten / Bäume:  Viele Birnbäume sind von Gitterrost befallen, so die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Ursache dieser Krankheit ist der Pilz Gymnosporangium sabinae. Bei Befall mit Birnengitterrost erscheinen meist im Frühsommer schon...
Weiterlesen...

Weitere Berichte aus dem Bereich Garten

Start in die Saison: Für die richtige Pflege der Gartenmöbel sorgen

Start in die SaisonGartenpflege:  Die Tage werden länger und wärmer, es wird langsam die Zeit, die Sitzgarnitur im Garten aufzustellen und die Saison zu eröffnen. Es kann vorkommen, dass die Gartenmöbel Sets auf einmal schmutzig, matt und unansehnlich geworden sind – dem sollte man entgegenwirken. Mit einigen Tipps für die Pflege sind die Gartenmöbel wieder sauber und strahlen wie neu. Man muss bedenken, dass direkte Sonne und zu viel Hitze jedes Material zu schaffen machen können, auch die Gartenmöbel auf der Hausterrasse. Die UV-Strahlung, Spritzwasser und extreme Temperaturveränderungen führen auf jedem Fall zur Materialermüdung und lassen die Möbel weniger attraktiv aussehen.weiter >>>

Blueten- und Waldhonigprognose fuer 2007

Garten Tipps und Ideen Blueten- und Waldhonigprognose 2007 Garten / Tipps und Ideen:  2007 wird ein gutes Jahr für die Imkerei - Bienenforscher der Landesanstalt für Bienenkunde der Universität Hohenheim blicken zuversichtlich in das kommende Jahr.

Die Honigprognose für 2007 fällt positiv aus.
weiter >>>

Die tückischsten Unfallquellen im Garten

Garten Tipps und Ideen Die tueckischsten Unfallquellen im Garten Garten / Tipps und Ideen:  Sommerzeit ist Gartenzeit. Aber Vorsicht: Hinter dem Glück im eigenen Garten stecken häufig tückische Gefahren. Stürze von Leitern, Verletzungen durch scharfe oder spitze Gegenstände oder Vergiftungen durch Pflanzen und Chemikalien ...
weiter >>>

Löwenzahn und Gänseblümchen als Heilmittel

Garten Pflanzen Loewenzahn und Gaensebluemchen Frühlingskräuter sind wichtige Fitmacher: Ihre Inhaltsstoffe regen den Stoffwechsel an; Vitamine und Mineralstoffe stärken das Immunsystem
Garten / Pflanzen: 
Löwenzahn (Taraxacum officinalis) und Gänseblümchen (Bellis perennis) sind nicht nur wunderschöne Frühlingsboten, sie enthalten auch viele heilbringende Inhaltsstoffe.
weiter >>>

Der Apfelbaum

Der Apfelbaum Garten / Bäume:  Der Apfelbaum gehört zur Familie der Rosengewächse und trägt wohl die wichtigste mitteleuropäische Frucht, obwohl er ursprünglich aus Asien stammte. Doch schon im Mittelalter wurde er in unserer Gegend heimisch. Durch den Apfel ist es möglich, Vitamine mit in die kalte Jahreszeit zu nehmen. Manche Sorten kann man bis in den Spätwinter hinein lagern. Heutzutage bekommt man die Äpfel in den Läden sogar ganzjährig frisch. Als Vitaminspender und gesundes Obst ist der Apfel allen bekannt.
Er besitzt regelrecht Heilwirkung: ...
weiter >>>

Kostenlose Hauskataloge bestellen:

hauskataloge