vor dem Bauen

Die Bauplanung besteht nicht nur aus den Bauzeichnungen

Bauen / Vor dem Bauen / Bauplanung: Für Ihren Hausbau müssen Sie im Vorwege einige grundsätzliche Entscheidungen treffen, die dann nicht mehr zu ändern sind. Diese betreffen die Vorstellungen die Sie beim Bauen über die Größe Ihres Hauses, die Bauweise, den Haustyp, den Baupartner, die Ausbaustufen und den Energiestandard haben.

Bevor Sie also einen Architekten oder Bauingenieur mit der Bauplanung beauftragen, müssen Sie sich selbst im Klaren sein, was und wie Sie bauen wollen.


Die Größe des Hauses, das Sie bauen wollen, hängt einerseits von den vorhandenen finanziellen Mitteln ab, andererseits hat auch der Bebauungsplan einen erheblichen Einfluss auf diese Entscheidung. Die Einschränkungen, die der Bebauungsplan auferlegt sind in unserem Ratgeber Grundstückskauf ausführlich dargelegt.

Die Bauweise ist als nächstes zu entscheiden. Massivhaus, Fertighaus und Holzhaus sind die Alternativen. Jede Bauweise hat ihre Vor. und Nachteile, sodaß letztendlich Ihr persönlicher Geschmack die Entscheidung trifft.

Welchen Haustyp Sie bauen wollen, ist auch von den finanziellen und familiären Umständen abhängig. Für eine Einliegerwohnung, ein Doppelhaus oder sogar ein Mehrfamilienhaus können gewichtige Argumente sprechen. Über die Vor- und Nachteile des jeweiligen Haustyps können Sie sich in unserem Ratgeber Hausbau, Abschnitt Haustyp, informieren und dann Ihre Entscheidung treffen.

Als nächstes müssen Sie entscheiden, mit wem Sie bauen wollen. Letztendlich sollten Sie sich für den Baupartner entscheiden, der ein Haus nach Ihren Wünschen zum günstigsten Preis bauen kann.

Schlüsselfertig bauen, selbst bauen, ein Ausbauhaus, eine Selbstbauhaus, auch diese Entscheidung ist im Vor-Planungs-Stadium von Ihnen zu treffen.

Welchen Energiestandard Sie bei Ihrem Hausbau einsetzen, ist auch eine Frage der vorhandenen Finanzierungsmittel. Die alternativen Energien sollten Sie auf jeden Fall berücksichtigen. Wer heute ein Haus bauen will muss Solarenergie und Erdwärme in seinen Hausbau einbeziehen.

Tipp:

Informieren Sie sich ausgiebig über alle angesprochenen Fragenkomplexe und notieren Sie sich in einer besonderen Liste Ihre Entscheidungen und warum Sie sich so entschieden haben. Mit diesen schriftlich fixierten Ergebnissen können Sie dann gut vorbereitet einen Architekten oder Hausverkäufer aufsuchen, um Ihre Vorstellungen, ein Haus zu bauen, umzusetzen.