Windenergie

Windkraftanlagen sichern den Ausstieg aus der Atomenergie

Windkraftanlagen haben den Vorteil, dass sie überall, auf See, in Gebirgen, und auf dem flachen Land zur Erzeugung von Strom eingesetzt werden können. Rein theoretisch könnten Windkraftanlagen, bei entsprechender Verteilung, den gesamten Weltbedarf an Energie decken. Hier werden die Möglichkeiten und Grenzen der Nutzung der Windenergie, die neuesten Forschungsergebnisse sowie die aktuellen Meldungen der Hersteller und Verbände, die im Bereich der Windenergie tätig sind, vorgestellt.

Windkraftanlagen haben eine Betriebsdauer von 20 Jahren – was dann?

WindkraftanlagenEnergie / Windenergie:  Sollen Windkraftanlagen zukünftig auch nach 20 Jahren weiterbetrieben werden können? Die Amtliche Materialprüfungsanstalt Bremen (MPA) arbeitet derzeit gemeinsam mit Wissenschaftlern der Stiftung Institut für Werkstofftechnik (IWT) Bremen und der Universität Bremen sowie mit der Firma HD-Technic an Methoden zur Untersuchung von in die Jahre gekommenen Windkraftanlagen.

Weiterlesen

Innovationsschub bei Kleinwindkraftanlagen

KleinwindkraftanlageEnergie / Windenergie:  Das junge Unternehmen LuvSide GmbH aus Grünwald bei München, das innovative vertikale Klein-Windenergieanlagen (KWEA) baut und vermarktet, stellte in diesem Jahr erstmals auch auf der Hannovermesse seinen innovativen Savonius-Kleinwindkraftrotor der Öffentlichkeit vor. Der speziell von LuvSide designte Rotor mit charakteristischer Doppel-Helixform erbringt eine Leistungssteigerung von über 25 Prozent gegenüber herkömmlichen Kleinwindkraftanlagen mit Savonius-Geometrien.

Weiterlesen

Kann die Windeinspeisungsprognose entscheidend verbessert werden?

Exaktere WindleistungsprognosenEnergie / Windenergie:  Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) in Stuttgart und die Karlsruher EWC Weather Consult GmbH nutzen künftig die meteorologischen Vorhersagen zahlreicher Wettermodelle, um mithilfe Maschineller Lernverfahren eine deutlich verbesserte Prognose der Windstromeinspeisung zu berechnen. So sollen die Kosten für die Energiewende deutlich gesenkt werden. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert das entsprechende Projekt „WindSage“.

Weiterlesen

Neue Technologie für Windenergieanlagen, Smart Blades

Oberflächentechnologien für WindenergieanlagenEnergie / Windenergie:  Oberflächen von Windenergieanlagen stehen unter Dauer-Stress. Rotoren, Gondeln und Türme müssen über lange Laufzeiten ständig wechselnden Witterungsverhältnissen trotzen. Zudem unterliegen Flügelspitzen, Getriebe oder Windnachführungssysteme dauerhaften mechanischen Belastungen. Um den Verschleiß von Bauteilen und deren Oberflächen weiter zu minimieren, bedarf es innovativer Beschichtungskonzepte.

Weiterlesen

Energieerzeugung durch Wind- und Solarenergie vom Hausdach

Optimale Energieausbeute bei der Stromproduktion vom DachEnergie / Windenergie:  Wind und Sonne stellen zu unterschiedlichen Tages- bzw. Jahreszeiten ihre Höchsterträge zur Verfügung. Deshalb ist Windenergie die logische Ergänzung zur Optimierung von Photovoltaik-Speichersystemen. Die Fa. LWS Systems GmbH & Co. KG befasst sich seit vielen Jahren mit der Erforschung von Strömungsenergie und deren effektiver Nutzung an Gebäuden unterschiedlichster Bauart. Nach Markteinführung und technischer Umsetzung zahlreicher Projekte für private Bauherren wurde nun an der Weiterentwicklung mit Fokus auf die gewerbliche Nutzung gearbeitet und für diese Zielgruppe neue Strömungsturbinen entwickelt, die fast jederzeit Strom erzeugen können und weitgehend wartungsfrei sind.

Weiterlesen

Studie über die Kostensituation der Windenergie an Land

Studie über die Kostensituation der WindenergieEnergie / Windenergie:  Die mittleren Stromgestehungskosten der Windenergie an Land berechnet auf 20 Jahre Betrieb schwanken standortabhängig sehr stark zwischen gut 6 Cent pro Kilowattstunde an Standorten mit sehr starkem Wind und 11 Cent pro Kilowattstunde an Standorten mit sehr schwachem Wind. Die Abweichungen vom Mittel sind bei den Investitionsnebenkosten und den Betriebskosten sehr hoch. Das ist die Quintessenz der Studie zur "Kostensituation der Windenergie an Land" zusammen.

Weiterlesen

Strom aus Wind – wie funktioniert das?

Strom aus Wind kEnergie / Windenergie:  Deutschland ist ein großer Stromverbraucher, aber auch ein großer Stromerzeuger. Da der Wind als Bezugsquelle für den Strom (aus erneuerbarer Energie) immer wichtiger wird, ist eine Betrachtung der Stromerzeugung aus Windenergie angebracht.

Am Beispiel von Schleswig-Holstein kann man leicht erkennen, dass die Stromerzeugung aus Windenergie gar nicht wichtig genug eingeschätzt werden kann.

Weiterlesen