• Start
  • Hausbau
  • Bauplanung
  • Bauplanung und Bemusterung für den Hausbau durch Virtual Reality- Software zur Perfektion bringen

Bauplanung

Bauplanung und Bemusterung für den Hausbau durch Virtual Reality- Software zur Perfektion bringen

Bauplanung und Bemusterung für den Hausbau durch Virtual Reality- Software zur Perfektion bringenHausbau / Bauplanung:  Den meisten Bauherren fehlt bei der Bauplanung und der dazu gehörenden Bemusterung der Ausstattungsdetails für Ihren Hausbau das Vorstellungsvermögen, wie das Ganze zusammenpasst und wie sich diese oder jene Ausstattung auf den Hausbau insgesamt auswirkt. Neben den architektonischen Komponenten finden sich immer wieder auch Diskrepanzen bei Farben und Materialien, da sich der Bauherr in vielen Fällen die Auswirkungen dieser Ausstattungsdetails auf das Gesamtergebnis Hausbau nicht vorstellen kann. Hier gibt es jetzt Abhilfe.
Das Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation hat in Zusammenarbeit mit zwei Softwareunternehmen ein virtuelles Bemusterungssystem erstellt, das es möglich macht, sich in seinem Hausbau virtuell zu bewegen und die Ausstattungsdetails in verschiedenen Farben und Formen direkt zum Vergleich gezeigt zu bekommen. Der Clou dabei ist, dass auch die Kosten der einzelnen Ausstattungsvarianten für den Hausbau sofort neu kalkuliert werden können. Damit ist für die Planung des Hausbaus ein neues Instrument gefunden worden, das besser als alle Kataloge und Musterhausbesichtigungen dem Bauherren Planungssicherheit und Kostensicherheit gibt.

Planungssicherheit im Hausbau durch Virtual Reality

Das Fraunhofer IAO hat gemeinsam mit den Firmen Softwareparadies GmbH & Co. und imsys - immersive systems GmbH & Co. KG auf der Bau 2007 in München den Prototypen zur "virtuellen Bemusterung" im Hausbau vorgestellt. Die Bemusterung im Hausbau fordert dem Vorstellungsvermögen des Bauherrn bislang einiges ab. Er muss anhand von Mustertafeln und Grundrissen über die endgültige Ausstattung seines neuen Heims entscheiden. Eine kleine Erleichterung können dabei zwar Musterhäuser oder Ausstellungen bieten - allerdings auch nur dann, wenn sie zufällig die für den Bauherrn in Frage kommenden Materialien zeigen.

Mit Virtual Reality befindet man sich bereits bei der Bauplanung in seinem Hausbau

Abhilfe schafft jetzt die am Fraunhofer IAO entwickelte "virtuelle Bemusterung". Bei dieser kann der Bauherr dank Virtual Reality (VR) seinen Hausbau bereits in der Planungsphase räumlich und maßstabsgetreu erleben und sich frei darin bewegen. Auf der Bau 2007 in München stieß der Prototyp zur virtuellen Bemusterung bei zahlreichen Messebesuchern auf große Zustimmung. Die Kooperationsgespräche mit führenden Unternehmen der Branche zeigen, dass dem Einsatz von VR als Planungs- und Marketingtool für den Hausbau nichts mehr im Wege steht.

Neue Informationsbefriedigung im Hausbau durch Bauplanung und Bemusterung in der Virtual Reality

Die Fragen, die man sich beim Hausbau stellt, sind jene, deren Verwirklichung man sich nicht so recht vorstellen kann. Wie wirkt die hochglanzlackierte rote Küchenfront mit den anthrazitfarbenen Steinzeugfliesen am Boden? Und passt da auch wirklich der schwarze Granit der Arbeitsplatte dazu? Nicht zu vernachlässigen ist natürlich auch der Übergang zum geölten Eichenparkett im Essbereich. Apropos Eichenparkett: Verlege ich das dann eigentlich längs oder doch lieber quer zur Raumausrichtung? Derlei Fragen lassen sich nun durch einen Klick auf eine beliebige Fläche und die Auswahl des gewünschten Materials aus dem Bemusterungskatalog einfach und direkt überprüfen und beantworten. Die fotorealistische Simulation und das reale Raumempfinden geben dabei eine bisher nicht gekannte Planungssicherheit.

Virtueller Hausbau mit Bemusterung und direkter Kostenkalkulation

Neben der Frage des Aussehens sind natürlich auch die Kosten ein wichtiger Faktor bei der Entscheidungsfindung für den Hausbau Durch die direkte Schnittstelle zwischen der virtuellen Bemusterung und der Planungssoftware VI2000 der Firma Softwareparadies GmbH & Co. aus Dresden werden mit der Materialänderung automatisch auch realistische Kosten kalkuliert und dem Nutzer angezeigt. Die 3D-Projektionstechnik für die virtuelle Bemusterung stellt die Firma imsys zur Verfügung - sie verfügt in diesem Bereich über langjährige Erfahrung und Know-how. Auftraggeber haben sich für das Projekt "virtuelle Bemusterung" bereits gefunden - die ersten Bauherren werden ihren Hausbau somit bereits in einem Jahr, mit Projektabschluss, virtuell bemustern können.

Quelle: Fraunhofer IAO


Das könnte Sie auch interessieren:

Kein Ärger um Abwasserleitungen bei Regelung im Bauvertrag


abwasseranschlussHausbau / Bauplanung:  Bauen liegt im Trend in Deutschland. Mit Zinsen im Rekordtief und erhöhter Nachfrage nach Wohnraum stieg die Zahl der Baugenehmigungen im Januar auf ein Zehn-Jahres-Hoch....


Weiterlesen ...

Während und nach dem Hausbau die Baureinigung einplanen


die baureinigungHausbau / Bauplanung:  Perfekte Sauberkeit ist auf Baustellen, sei es bei einem Neubau, einer Modernisierungsmaßnahme oder bei Renovierungsarbeiten, nicht immer einzuhalten. Die verschiedensten...


Weiterlesen ...

Die Bau- und Leistungsbeschreibung muss den Vorschriften entsprechen


leistungsbeschreibungHausbau / Bauplanung:  Die sogenannte Bau- und Leistungsbeschreibung ist die Grundlage jedes Bauwerkvertrages. In ihr wird festgelegt, welche Leistung der Unternehmer gegenüber dem Auftragnehmer...


Weiterlesen ...

Die Zahl der jährlich erfassten Baumängel hat sich weiter erhöht


dreissig baumängelHausbau / Bauplanung:  Wer sich mit dem Bau eines Eigenheims einen Lebenstraum erfüllt und zugleich die größte Investition seines Lebens tätigt, der erwartet zu Recht einen Bau ohne Mängel. Doch...


Weiterlesen ...

Traumhaus für jede Lebensphase


TraumhausHausbau / Bauplanung:  Eine offene Wohnküche, das Badezimmer als private Wellness-Oase oder ein großes Home-Office: Wie das neue Haus einmal ausschauen soll, darüber hat jeder seine eigenen...


Weiterlesen ...