logo_gt24

Gartenpflege

Endlich Schluss mit Rasenflecken durch Hundeurin

Rasenflecken

Garten / Gartenpflege:  Jeder Gartenbesitzer mit Hund kennt wahrscheinlich das Problem der gelben Flecken im Rasen. Wenn ein Hund auf den Rasen uriniert, verwandelt sich ein gleichmäßig saftig-grüner und schön gepflegter Rasen innerhalb weniger Wochen in einen mit gelben, manchmal brauen und kahlen Stellen gesprenkelten Flickenteppich.

Ursache für die Schäden sind die Inhaltsstoffe des Hundeurins. Die Lösung für dieses Problem ist jedoch so einfach wie natürlich: dogs4friends - Natursteine.

Warum verursacht Hundeurin Flecken im Rasen?

Hundeurin enthält eine Vielzahl von Stickstoffverbindungen (Harnstoff, Nitrate). Stickstoffverbindungen sind zwar der Hauptbestandteil vieler Düngemittel, zu viel Stickstoff verbrennt jedoch den Rasen und verursacht die gelben Flecken. Der Grat zwischen zu viel Stickstoff und dem richtigen Maß für ein gesundes Pflanzenwachstum ist sehr schmal.

Die Konzentration von Stickstoff im Urin eines Hundes ist in gewissen Grenzen abhängig von der Rasse, vom Geschlecht und dem Futter des Tieres. Größere Hunde urinieren naturgemäß mehr und verursachen dadurch größere Schäden, obwohl ihr Urin nicht zwangsläufig "aggressiver" ist als der von kleineren Tieren. Weibchen verursachen größere Schäden als Männchen, weil sie in einem konzentrierten Bereich urinieren. Proteinreiches Futter kann die Stickstoffkonzentration im Urin erhöhen, da beim Abbau von Proteinen Stickstoffverbindungen freigesetzt werden. Hinzu kommen Inhaltsstoffe im Trinkwasser wie Ammoniak (ebenfalls eine Stickstoffverbindung), Nitrate und Mineralien, die mitverantwortlich für die schädliche Wirkung des Hundeurins sind.

Was sind Dog Rocks?

Dog Rocks sind ein in Australien natürlich vorkommendes Gestein vulkanischen Ursprungs. Die etwa fünf bis sechs Zentimeter langen Steine sind ein reines Naturprodukt. Sie werden weder chemisch noch sonst irgendwie behandelt. Dog Rocks werden so, wie die Natur sie hervorbringt verpackt und verschickt. Das Besondere an Dog Rocks ist die feinporige Struktur, auf der die einzigartige und natürliche Wirkung der Steine beruht.

Wie wirken Dog Rocks?

Durch Dog Rocks werden vorhandene Flecken im Rasen nicht entfernt, aber neue Flecken verhindert. Die Steine werden einfach in den Trinknapf des Hundes gelegt und der Napf mit maximal 2 Litern Wasser gefüllt. Wenn mehr als 2 Liter Wasser in den Napf passen, werden mehr Steine benötigt. Da die Steine direkt aus der Erde kommen, müssen sie vor Gebrauch abgespült werden. Dog Rocks müssen ständig im Wasser liegen und benötigen etwa 10 Stunden, um ihre Wirkung zu erzielen.

Durch die poröse Struktur der Steine werden unter anderem Nitrate, Spurenelemente und Ammoniak aus dem Wasser herausgefiltert. Dadurch wird die Menge der Stickstoffverbindungen im Hundeurin so weit verringert, dass der Rasen nicht mehr verbrennt. Nach zwei Monaten müssen die Steine durch neue ersetzt werden. Die Dog Rocks Natur-Steine sind für Hunde, Menschen und die Umwelt vollkommen unbedenklich.

Quelle: Tipps24-Netzwerk - HR
Foto: Pixabay / CCO Public Domain