Baufinanzierung

Baufinanzierungen sollten auf einem soliden finanziellem Fundament stehen

Baufinanzierung auf solidem FundamentBaufinanzierung:  Die eigenen vier Wände. Davon träumen wohl die meisten Deutschen und wünschen sich kaum etwas sehnlicher, als in einem schönen Häuschen, mit Garten und einer großen Terrasse zu wohnen. Nicht nur als gute Basis für die spätere Altersversorgung, sondern auch als Grundstock und Absicherung für die Zukunft der Kinder und Enkelkinder.

Momentan sind die Zinsen zur Finanzierung einer Immobilie phänomenal niedrig und das Angebot an Immobilien ist groß und es wächst darüber hinaus zusehends. Der Traum der eigenen vier Wände ist für viele in greifbare und vor allem finanzierbare Nähe gerückt, so scheint es. Der finanzielle Grundstock bzw. ein gewisses Eigenkapital einer Finanzierung stellt allerdings immer eine solide Basis dar, auf die nicht verzichtet werden sollte. Wer seine eigenen vier Wände ohne Eigenkapital finanzieren will kommt in der Regel ebenso in Schwierigkeiten, wie bei einer Finanzierung, die auf Dauer nicht tragbar und durchführbar ist. Im Vorfeld sollte man ganz klar überlegen und bedenken, ob die Anschaffung wirklich sinnvoll und machbar ist.

Kaufen, jetzt oder nie?

Da die Zinsen nach wie vor auf einem historischen Tiefststand sind, ist die Verlockung eines Immobilienkaufs wohl groß wie nie zuvor. Hilfreich ist in diesem Zusammenhang auch ein Blick auf den Chart für Hypothekenzinsen:

powered by Baukredit.com



Sollte man jetzt also noch schnell kaufen, bevor die Zinsen wieder ansteigen? Die Antwort auf diese Frage lautet wie so oft "jein"! Bei der Entscheidung Pro und Kontra Immobilienkauf spielen eine Vielzahl von Faktoren mit, die es allesamt zu beachten gilt. Dazu zählen beispielsweise:

  • die genaue Lage der Immobilie
  • vorhandene Infrastruktur
  • eine Betrachtung des gesamten räumlichen Umfelds
  • Alter des Objektes
  • eventuell vorhandene bauliche Mängel
  • spezielle Risikofaktoren
  • und natürlich der exakte Preis für den man das Ganze erwerben kann

Der Preis für Immobilien steigt insbesondere in Großstädten immer schneller an. Ein Haus in der Größenordnung zwischen 130 und rund 180 Quadratmetern kostet beispielsweise in Düsseldorf in mittlerer Lage und baulich solidem Zustand rund 460.000 Euro. In diesem Zusammenhang stellt sich nun die spannende Frage, ob sich hier bereits eine gewisse Blasenbildung am Immobilienmarkt vollzogen hat und ob die entsprechenden Immobilien tatsächlich ihr Geld wert sind oder diese nur hoch-spekuliert wurden. Wäre Letzteres der Fall, so würde sich eine unter Umständen sehr günstige Finanzierung schnell relativieren – und zwar in dem Moment in dem die Blase platzt!

Ist die Miete recht hoch, ist ein Kauf nicht ganz abwegig

Etliche Familien zahlen eine recht hohe Grundmiete für ihre Wohnungen und das ist nicht zuletzt mit ein Grund, warum sich immer mehr Familien für den Weg zur eigenen Immobilie entscheiden. Nicht selten werden Mieten in Höhe von über 1.000 Euro ohne Nebenkosten gezahlt. In diesen Fällen ist es wirklich sinnvoll, über den Kauf einer Immobilie oder einen Hausbau nachzudenken, da sich die Miete schon in einer Größenordnung befindet, in der man bereits Raten für eine Finanzierung bedienen könnte. Mit einer guten Grundfinanzierung kann die monatliche Rate zur Tilgung des Kredites sogar niedriger sein, als die ursprüngliche Miete selbst.

Auch Nebenkosten können ordentlich ins Geld gehen und verschlingen einen nicht gerade geringen Teil des Einkommens. Die Nebenkosten errechnen sich je nach Größe der Wohnung oder des Hauses und auch dieses sollte man berücksichtigen und überdenken. Allerdings wird all zu schnell außer Acht gelassen, dass die Nebenkosten einen (sogar im noch größeren Umfang) auch als Immobilieneigentümer betreffen. Gewisse Kosten die zuvor noch vom Vermieter übernommen wurden müssen nun aus eigener Tasche aufgebracht werden.

Ruhig mehrere Darlehensformen in Betracht ziehen

Grundsätzlich handelt es sich bei der Finanzierung einer Immobilie um eine relativ hohe Geldsumme, mit der sehr langfristige Verpflichtungen einhergehen. Es ist aber nicht zwingend erforderlich diese unbedingt durch nur ein Darlehen zu finanzieren. Je nach Gesamtsumme und Laufzeit können verschiedene Darlehen in Anspruch genommen werden. Verzinsung und Laufzeit sollten hierbei unter den verschiedenen Anbietern exakt verglichen werden. Alle Details, Optionen und Konditionen sollten verglichen und gegenüber gestellt werden, bevor man sich für einen Geldgeber entscheidet. Ist Eigenkapital vorhanden, sollte man genaustens kalkulieren und sich unter Umständen bis auf den Cent genau die Finanzierung durchrechnen lassen. Vor- und Nachteile sollten grundsätzlich genaustens gegenübergestellt werden.

Genaue Prüfung des Vorhabens

Da die Finanzierungen über einen sehr langen Zeitraum laufen werden, ist es zwingend erforderlich, sich seiner Finanzierung sowie der regelmäßigen monatlichen Belastungen auch sicher zu sein. Auch im Falle einer Erwerbsminderung, oder des Verlustes der Arbeit muss die Finanzierung gesichert sein und weiter laufen können. Ist das nicht der Fall und die monatlichen Raten könne nicht mehr gezahlt werden, steht in den meisten Fällen eine Zwangsversteigerung vor der Tür und der Traum des Eigenheims wird schnell zum Alptraum.
 
Quelle: Tipps24-Netzwerk
Foto: Christoph Konitzer / pixelio.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Überlegungen zur Finanzierung einer Eigentumswohnung


Finanzierung einer EigentumswohnungBaufinanzierung:  Bei den heutigen niedrigen Zinsen überlegt man in manchen Familien, ob man statt weiterhin eine mehr oder weniger teure Miete zu zahlen, nicht lieber ein Haus baut oder eine...


Weiterlesen ...

Bonitätsmerkmale bei der Baufinanzierung


BonitätsmerkmaleBaufinanzierung:  Eigener Hausbau statt Miete zu zahlen, das ist eine Überlegung, die derzeit in vielen Haushalten angestellt wird. Daher ist eine Baufinanzierung bei dem heutigen Zinsniveau für...


Weiterlesen ...

Nachhaltiges Bauen wird von der KfW-Bank gefördert


Nachhaltiges bauenBaufinanzierung:  Bauherren, die ein Wohngebäude nach den Anforderungen der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) errichten und zertifizieren lassen, haben ab sofort die...


Weiterlesen ...

Große Wirkung für die Baufinanzierung mit vier kleinen Tipps


Baufinanzierung TippsBaufinanzierung:  Spätestens zum Jahreswechsel wurden überall wieder gute Vorsätze gefasst. Das lohnt sich besonders bei der Baufinanzierung, denn hier ist die Anstrengung klein, der Nutzen aber...


Weiterlesen ...

Die KfW-Förderung - Was bringt sie wirklich?


KfW FörderungBaufinanzierung:  Die aktuellen Zinsen bieten wohl den offensichtlichsten Anreiz, um aktuell günstig zu bauen. Auf der anderen Seite versucht der Staat über die KfW-Bank das Errichten von...


Weiterlesen ...