Immobilien-Nachrichten – immer aktuell bei Hausbautipps24

Bestandsobjekt kaufen in der Goldstadt: Daran sollten Sie denken

Bestandsobjekt

Immobilienmarkt / Immobiliennachrichten:  Schaut man sich die Bevölkerungszahlen von Pforzheim in den letzten Jahren an, wird ein besonderer Trend deutlich: Die Stadt ist offenbar beliebt, denn sie hat kontinuierlich Zuwachs erhalten. Vielleicht ist es die exponierte Lage am Rande des Schwarzwalds, vielleicht ist es der Ruf als Goldstadt, die eine hohe Lebensqualität suggerieren. Hier lässt es sich gut leben, wie die Nachfrage am Immobilienmarkt eindrucksvoll belegt. Doch wie verhalten Sie sich als Käufer, wenn die Besichtigung Ihres Traumobjekts ansteht? Woran sollten Sie denken, und wie erkennen Sie, mit welchen Sanierungsmaßnahmen Sie in Kürze rechnen müssen?

 

Prüfen Sie den Zustand der Immobilie

Ein wichtiges Kriterium für den Kauf Ihres Objekts ist neben der Lage der allgemeine Zustand von Haus oder Wohnung. Natürlich hat die Goldstadt einige hübsche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Sie können also durchaus das Glück haben, in einer sehr ansprechenden Gegend zu kaufen. Das Objekt ist vielleicht von der Autobahn aus gut zu erreichen, trotzdem leben Sie ein wenig abgeschieden in einem ruhigen Viertel, so dass Sie schnell geneigt sind, dem Kauf zuzustimmen. Gehen Sie bei der Besichtigung der Immobilie trotzdem mit dem gebotenen Abstand, mit einer gewissen Objektivität und mit großer Sorgfalt an die Arbeit. Lassen Sie sich erläutern, wie alt das Haus ist und welche Sanierungen in der letzten Zeit durchgeführt wurden. Schauen Sie sich die sichtbaren Dinge an wie zum Beispiel den Zustand der Fenster und der Türen. Lassen Sie sich den Energieausweis zeigen, um ein Gefühl zu bekommen, wie gut das Objekt gedämmt ist. Solche Faktoren werden Ihre Heizkosten in Zukunft erheblich beeinflussen. Denken Sie vor allem auch an die Sanierungsarbeiten, die Sie nicht auf den ersten Blick als notwendig identifizieren werden. Ein typisches Beispiel dafür ist die Rohrreinigung. Fragen Sie den Käufer unbedingt, ob er in der jüngeren Vergangenheit einen Anbieter für eine Rohrreinigung Pforzheim für Ihr Objekt beauftragen musste. War das der Fall, lassen Sie sich den Bericht für die Rohrreinigung zeigen. Daraus lässt sich unter Umständen ableiten, ob Sie in Zukunft mit einer aufwändigen Sanierung der Zu- und Ableitungen rechnen müssen. Sind diese Fragen geklärt, können Sie sich über potenzielle Modernisierungen von Haus oder Wohnung Gedanken machen.

Energie sparen an erster Stelle

Beim Kauf einer Bestandsimmobilie spielt für die meisten Käufer ein Aspekt eine besondere Rolle: Das Objekt soll energetisch saniert werden. Das ist in Ordnung, denn die Kosten für Strom und Gas sind in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Sie können abhängig von der Dämmung des Objekts und von Ihrem individuellen Verbrauch jeden Monat eine nennenswerte Größenordnung ausmachen. Deshalb lohnt es sich, ein Bestandsobjekt einmalig grundlegend zu modernisieren und energetisch auf den neuesten Stand zu bringen. Ob Sie sich für für Bioenergie interessieren, ob Sie an Solarenergie denken oder ob eine Automatisierung der Haustechnik mit der Installation von Smart-Home-Systemen für Sie von Bedeutung ist, hängt ein wenig von Ihrem Geschmack und von den Möglichkeiten ab. Dazu lassen Sie sich am besten von einem Fachmann beraten, bevor Sie die Vor- und Nachteile abwägen und eine sorgfältig durchdachte Entscheidung treffen.

Quelle: Tipps24-Netzwerk - HR
Fotos: Pixabay / CCO Public Domain /pixtric