logo_gt24

Planung und Gestaltung

Unverzichtbare Grillwerkzeuge für ein gelungenes Barbecue

Garten / Gartengestaltung:  Egal, ob man für eine Person oder für eine große Gruppe grillt – hier eine Checkliste der wichtigsten Grillwerkzeuge, damit man sich auf bevorstehende Grillpartys oder das Grillen zu Hause vorbereiten kann. Man muss zwar immer noch selbst kochen, aber diese Werkzeuge erleichtern das Grillen und sorgen dafür, dass das BBQ erstklassig wird.

 

Werkzeuge für den Grill

Beim Grillen braucht man viel mehr als nur den Grill. Die nötigen Utensilien erleichtern den gesamten Ablauf. Mit einem Burnhard Gutschein kann man auch seinen Freunden eine gelungene Überraschung bereiten, denn geteilte Freude ist doppelte Freude.

Unabhängig davon, für welche Art von Grill man sich entscheidet – Gas-, Holzkohle-, Elektro- oder tragbarer Grill – sollte man in einen Grill investieren, der den Bedürfnissen entspricht. Gasgrills sind bequemer als Holzkohlegrills, da sie mit einem Drehknopf eingeschaltet werden können. Holzkohlegrills kosten weniger, sind tragbar und erzeugen mehr Hitze.

Die folgenden Utensilien für den Grill sollten jedoch bei keiner Grillparty fehlen:

Brennstoff:
Der Brennstoff hängt vom jeweiligen Modell ab. Für einen Gasgrill benötigt man einen Propangastank oder Erdgas. Für einen Holzkohlegrill benötigt man Holzkohlebriketts und ein paar Blätter Zeitungspapier (um das Feuer zu schüren). Elektrogrills benötigen nur eine Steckdose.

Zange:
Verzichten Sie auf die Grillgabel, die das Fleisch durchbohrt und den Geschmack des Bratensaftes beeinträchtigt. Entscheiden Sie sich stattdessen für eine langstielige Edelstahlzange, die die beste Griffigkeit und Robustheit bietet.

Spatel:
Ein guter Grillspatel sollte einen abgewinkelten Griff haben, der es ermöglicht, den Spatel leicht unter das Grillgut zu schieben. Spatel aus Silikon und Metall eignen sich am besten zum Grillen.

Bratpinsel:
Verwenden Sie einen Pinsel zum Auftragen von Barbecue-Soße in den letzten Minuten des Grillens von Fleisch. Man sollte auf einen Pinsel mit langen Griffen und hitzebeständigen Silikonborsten achten.

Grillbürste mit steifem Draht:
Nach dem Grillen muss man den Grill reinigen. Am besten investiert man in eine langstielige Grillbürste für die Reinigung des Grillrostes.

Sofort ablesbares Thermometer:
Anstatt in das gegrillte Steak zu schneiden, um zu prüfen, ob es fertig ist, verwendet man besser ein Thermometer, um festzustellen, wann das Fleisch gar ist. Auf diese Weise geht kein Saft verloren und die Feuchtigkeit bleibt erhalten.

Feuerlöscher:
Fetteinbrüche können schnell zu gefährlichen Bränden werden. Halten Sie einen Feuerlöscher für Notfälle bereit.

Grilllicht:
Wenn man nach Einbruch der Dunkelheit grillt, muss man das Essen nicht im Dunkeln kontrollieren. Verwenden Sie eine Taschenlampe oder eine Grillleuchte, die an der Seite des Grills befestigt werden kann. Neuere Modelle sind solarbetrieben; die Batterien werden tagsüber von der Sonne aufgeladen, sodass sie nachts bereit sind, das Essen zu beleuchten.

Papierhandtücher:
Halten Sie eine Rolle Papiertücher bereit, um Verschüttetes, Grillsauce und Fett aufzuwischen. Man kann alternativ auch ein kleines, waschbares Geschirrtuch verwenden.

Alufolie:
Mit Alufolie schützt man empfindliche Lebensmittel wie Fisch und verhindert, dass kleine Teile wie Gemüse durch den Rost fallen, indem man sie in Aluminiumfolie einwickelt, bevor man sie auf den Grill legt. Die Folie erleichtert auch die Reinigung des Grills.
Mülleimer: Stellen Sie einen Abfalleimer mit einem dicht schließenden Deckel in der Nähe auf, damit man den Grill schnell reinigen kann. So kann man das Grillgut während des Grillens und der Vorbereitungen für das Barbecue reinigen.

Reinigen Sie Ihre Grillwerkzeuge

Es ist wichtig, dass die Grillwerkzeuge nach jedem Gebrauch gereinigt werden. So vermeidet man Essensreste und macht sie für die nächste Grillsession wieder einsatzbereit. Man kann sie auch während des Kochens sauber halten, indem man sie regelmäßig mit einem Tuch und weißem Essig abwischt.

Aufbewahrung von Grillwerkzeugen

Am besten bewahrt man das Grillwerkzeug drinnen auf, auch wenn die Versuchung groß ist, es zusammen mit dem Grill draußen aufzubewahren. Nachdem die Utensilien und Werkzeuge gewaschen sind, sollte man diese in einer Küchenschublade oder in einem Plastikbehälter aufbewahren.

Man kann sich auch überlegen, ob man sie an der Rückseite der Speisekammertür oder an der Seite eines Küchenschranks an einem Haken aufhängen möchte. So liegen sie nicht im Weg und sind griffbereit für die nächste Grillparty.

Quelle: Tipps24-Netzwerk - HR
Foto: Pixabay / CCO Public Domain / Skitterphoto