logo_gt24

Planung und Gestaltung

Windschutz im Garten – Warum nicht mal aus Glas?

Gartengestaltung:  Wer sich einen Windschutz für Balkon und Terrasse zulegen will, profitiert dabei nicht nur von Windstille, sondern kann damit bei entsprechender Beschichtung auch gleichzeitig einen soliden Sichtschutz kombinieren. Windböen und die neugierigen Blicke von Passanten und Nachbarn sind damit Geschichte.

 

Ein Windschutz kann auf verschiedene Art und Weise und mit sehr unterschiedlichen Materialien hergestellt werden. Am häufigsten werden die Materialien Holz, Pflanzen, Mauern, Glas und Stoff verwendet.

Windschutzzäune aus Holz gibt es in jedem Baumarkt zu kaufen. Sie haben durchaus ihren Reiz, sind aber sehr pflegeintensiv, denn man muss das Holz in regelmäßigen Abständen mit einem Imprägniermittel behandeln.

Dieser Aufwand muss nicht sein. Eine Alternative ist der Windschutz aus Glas. Der Glas-Windschutz hat gegenüber dem Holzwindschutz viele Vorteile und wird deshalb immer häufiger eingesetzt. Der Windschutz Garten aus Glas, z-B. von Glasprofi 24 ist UV-beständig, wetterfest und vor allem pflegeleicht.

Das Glas für den Glas-Windschutz

Für einen Windschutz verwendet man in aller Regel Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) mit einer Stärke von 8 - 10 mm oder Verbund-Sicherheitsglas (VSG) mit einer Stärke von 8,76 -21,52 mm. Eine ESG-Scheibe zerspringt beim Bruch nicht in große Scherben, sondern in kleine, würfelförmige Bruchstücke. Hierdurch wird das Risiko von größeren Schnittverletzungen minimiert. Die stumpfkantigen Bruchstücke bleiben zusammen und sind maximal 1 cm² groß. Bei einer VSG-Scheibe bleiben etwaige Bruchstücke an der im Inneren der Scheibe befindlichen Folie haften und es gibt ebenfalls keine großen Bruchstücke. VSG kommt auch bei Autoscheiben und für einbruchhemmende Anwendungen zum Einsatz.

Behandlung und Pflege von Glas-Windschutzwänden

Ein Windschutz aus Glas ist witterungsbeständig, dadurch bleibt er dauerhaft schön, denn auf der glatten, geschlossenen Glasoberfläche kann sich nichts festsetzen. Auch für Algen oder Moos gibt es keine Ansatzpunkte. Staub oder durch Regen verursachte Schmutzpartikel lassen sich schnell und unkompliziert mit gängigem Allzweckreiniger abwischen. In seltenen Fällen kann man auch mit einem Hochdruckreiniger arbeiten. Der Windschutz aus Glas bleibt über lange Jahre lang so schön wie am ersten Tag.

Planung einer Windschutzwand aus Glas

Windschutzwände aus Glas können flexibel geplant werden. Höhen und Breiten und die Pfostenabstände können individuell festgelegt werden. Die Pfosten bestehen in der Regel aus Edelstahl. Die Befestigung kann an der Hauswand erfolgen oder mittel Betonfundamenten und Schrauben, die in den Boden geführt werden.

Bezüglich der Höhe eines Glaswindschutzes sind in jedem Fall die örtlichen Bauvorschriften zu beachten. Meistens kann ein bis zu 1,75 Meter hoher Windschutz ohne Genehmigung errichtet werden. Wenn der Windschutz sehr nahe an die Grundstücksgrenze gebaut werden soll, müssen auch die nachbarschaftsrechtlichen Vorschriften beachtet werden.

Doppelfunktion als Sichtschutz und Windschutz

Natürlich kann man einen Glaswindschutz auch als Sichtschutz verwenden und umgekehrt. Durch die vielen Gestaltungsvarianten mit Glas, von vollkommener Transparenz bis zur maximalen Blickdichtigkeit kann ein Glas Windschutz gleichzeitig ein optimaler Sichtschutz sein.

Die Möglichkeiten unterscheiden sich nach jeweiligen Glasart:
Bei einem Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) wird Milchglas durch das Sandstrahlen der Glas-Rückseite hergestellt. Die Scheibe kann auch einseitig farbig oder mit Motiv bedruckt werden, um ein Sichtschutz-Glas herzustellen.

Beim Verbund-Sicherheitsglas (VSG), das aus zwei Scheiben besteht, liegt eine blickdichte Folie zwischen den beiden Glasscheiben. Somit ist die Scheibe ebenfalls blickdicht, aber die beiden Außenseiten glatt und damit leicht zu reinigen. Die Farbe der Folie ist individuell wählbar, auch bedruckte Folien sind hier möglich und erzeugen den Sichtschutz.

Mobile Windschutz-Glaswände

Der Wind ist unberechenbar. Er scheint immer genau aus der Richtung zu wehen, wo man am geringsten geschützt ist. Mit einer mobilen Glas-Wand auf Rollen ist das auch kein Problem mehr. Woher der Wind auch weht, Sie können den Windschutz einfach neu ausrichten.

Weitere Alternativen des Windschutzes

Ein Windschutz kann im Garten und auf der Terrasse gleich mehrere Zwecke erfüllen. Er ist zum Beispiel eine ideale Alternative zu einem Gartenzaun. Bei geteilten Grundstücken sorgt er für Privatsphäre, ist als Glaszaun aber gleichzeitig weitaus transparenter und offener als Hecken oder eine Mauer. Als Alternative, die überwiegend im Bereich Terrasse vorkommt, ist er gegenüber den häufig verwendeten Seitenmarkisen wesentlich stabiler und langlebiger.

Individueller Windschutz

Wenn man einen Windschutz aus Glas für den Garten oder die Terrasse erwirbt, möchten man auch sicher sein, dass dieser auch wirklich allen Anforderungen entspricht. Deshalb gibt es verschiedene Gestaltungselemente mit denen man den neuen Garten-Windschutz den eigenen Wünsche anpassen kann:
Wahl der Dekorationselemente
Wahl der Farbgestaltung
Wahl der Glasart
Wahl der Scheibenform

Bei der Wahl der Gestaltung des Glases besteht die Möglichkeit, sich zwischen verschiedenen Varianten zu entscheiden:

klar
mit Motiven
satiniert (Siebdruck)
Struktur-Glas
Fazit:

Ein Windschutz aus Glas muss gut aussehen und zu Haus und Garten passen. Im Gegensatz zu den Alternativen Holz, WPC, Sichtschutzmatten und Kunststoffen kann die Glaswand durch ihre zeitlose und edle Optik bestehen. Noch wichtiger ist die Qualität und Langlebigkeit. Sichtschutzwände aus Glas sind aufgrund ihrer Materialeigenschaften bestens für den Einsatz im Außenbereich geeignet. Glas ist UV-beständig, verträgt große Temperaturschwankungen und widersetzt sich problemlos Witterungseinflüssen wie Regen, Schnee und Wind. Mit den vielen Individualisierungsmöglichkeiten kann sich jeder einen Windschutz aus Glas selbst konfigurieren.

Quelle: Tipps24-Netzwerk - HR
Foto: Marc Tollas / pixelio.de