Elektronik

Live-Streaming - in welchen Wohnbereichen es sinnvoll ist

WohnbereichenWohnen und Einrichten / Elektronik:  Wer einen Neubau plant oder eine aufwendige Renovierung der eigenen vier Wände vornehmen will, der stößt früher oder später auf all die Möglichkeiten, die mit einem Smart Home verbunden sind. Je nachdem worauf man besonderen Wert legt, kann man sich sein eigenes Zuhause komfortabler gestalten und Licht, Sound und andere Funktionen über ein einziges Steuerelement bedienen. Zusätzlich lässt sich das eigene Heim mit intelligenten Systemen sicherer gestalten, was zum verbesserten Einbruchschutz beiträgt. Moderne technische Entwicklungen bieten hierfür ganz verschiedene Lösungen an und oft stellt sich die Frage, ob und wo man eine Video-Übertragung integrieren sollte.

Smartes Sicherheitssystem für die Wohnungstür

Um sein Zuhause smarter ausbauen zu können, muss man schon mal etwas tiefer in die Tasche greifen, denn eine komplette Automatisierung des Eigenheims liegt bei einem Investitionswert von 15.000 Euro. Solch Rundum-Lösungen werden von Privatpersonen eher in die Luxus-Kategorie eingeordnet, weshalb auch nur einige 10.000 Haushalte in Deutschland mit einem Komplettpaket fürs Smart Home ausgestattet sind. Daher muss gut überlegt sein, ob sich der Aufwand lohnt, alles miteinander zu verkabeln. Es könnte gegebenenfalls ausreichend sein, nur bestimmten Bereichen eine intelligente Bedienweise zu verabreichen.

Welche Vorteile bietet ein Produkt, wie die Video Türklingel, die man in Elektrofachgeschäften oder Baumärkten bekommt? Das entscheidende Argument liegt darin, dass sobald es an der Tür läutet, man nicht erst durch das gesamte Haus rennen muss, um herauszufinden, wer Einlass erhalten möchte. Per Live-Streaming wird eine Bild- und Audioaufnahme auf angeschlossene Geräte gesendet, zu denen sogar ein Tablet oder das iPhone zählen können. Das bedeutet, dass man sich nicht zwingend Zuhause aufhalten muss, um darüber informiert zu werden, wer gerade vor der eigenen Pforte steht.

Der Clou jedoch ist, dass man mit dieser Person auch von der Ferne aus in Form eines Videochats kommunizieren kann. Die 1080p HD Weitwinkel-Video-Qualität liefert gestochen scharfe Bilder, die über Bewegungssensoren in einem Radius bis zu 10 Metern aktiviert werden können. Damit die Funktionen der Produkte von Ring in Zukunft auch über Alexa von Amazon sprachgesteuert werden können, hat der große Online-Versandhandel in diesem Jahr das in 2012 gegründete amerikanische Start-Up für 1 Milliarde US-Dollar übernommen.

Live-Streaming im restlichen Haushalt

Die Übertragung von Live-Aufnahmen muss sich nicht nur auf die Sicherheit des Eigenheims beschränken, sondern kann noch viele weitere Lebenssituationen angenehmer gestalten. In seinen eigenen vier Wänden möchte man sich vor allem wohlfühlen, so dass viele Freizeitaktivitäten durch den Einsatz von Live-Streaming auch von zuhause aus getätigt werden können. Den Weg in eine traditionelle Spielbank kann man sich zum Beispiel sparen, wenn man sich online in das Live-Casino von Betway schaltet und bei klassischen Spielen, wie Black Jack oder Roulette, gegen echte Dealer antritt. Durch die Videoübertragung in Echtzeit erhält man ein authentisches Spielerlebnis, mit dem man es sich auf seinem eigenen Sofa ganz bequem machen kann.

Die Verwendung von Live-Streams kann auch Abhilfe schaffen, wenn man sich als ein Fan von ungewöhnlichen Sportarten, die nicht live im Fernsehen übertragen werden, dazu zählt. Bei einem eSport-Event, wie einer Weltmeisterschaft für das Computerspiel „League of Legends“, wo es um knapp 2 Millionen Euro Preisgeld für den Sieger geht, geht es schon mal reichlich spannend zu. Immerhin versammelten sich in 2017 mehr als 80.000 Fans zum WM-Finale und wer nicht live in Peking dabei sein konnte, hatte die Möglichkeit als einer der 40 Millionen Zuschauer das Geschehen über einen Live-Stream zu verfolgen.

Die Idee der smarten Wohnweise kann sogar auf Haustiere angewandt werden, indem man sich eine speziell entwickelte Hundekamera von Furbo zulegt. Mithilfe einer solchen Kamera lassen sich jederzeit Live-Aufnahmen streamen, mit denen das Wohlergehen des Hundes im Auge behalten werden kann, wenn er sich allein Zuhause aufhält. Zudem kann man mit dem Vierbeiner reden und ihm per Knopfdruck ein Leckerbissen zuwerfen.

Voraussetzungen für beste Live-Streaming-Ergebnisse

Damit das smarte Wohnsystem funktionieren kann, müssen auch die technischen Bedingungen erfüllt werden, über die man sich noch vor dem Kauf informieren sollte. Die verschiedenen Kameras, die auf dem Markt erhältlich sind, können über einen Akkubetrieb oder auch einen Netzanschluss in Gang gebracht werden. Akkubatterien müssen regelmäßig neu aufgeladen oder unter Umständen auch ausgetauscht werden, wodurch Zusatzkosten entstehen können. Für eine einwandfreie Wiedergabe des Videobildes ist zudem eine leistungsstarke Internetverbindung erforderlich. Zusätzlich muss auch geprüft werden, ob die gewünschten Geräte mit dem Sprachsteuersystem, das man eventuell bereits in Benutzung hat, kompatibel sind. Wer die technischen Voraussetzungen in seinem Haus sicherstellen kann, der wird die Vorteile des Vorhandenseins von Live-Streams ganz bestimmt schnell zu schätzen wissen.

Quelle: Tipps24-Netzwerk - HR
Foto: Pixabay / CCO Public domain